T R I G G E R W A R N U N G - Achtung, diese Seite ist nichts für schwache Nerven. Es kann sein, dass Leser die Schicksale der Menschen emotional mitnimmt. Betroffene sollten sich ggf. Hilfe holen, wenn es triggert. Telefonseelsorge: 24/7 - 0800 / 111 0 -111/-222 oder 116 123 Weitere Anlaufstellen auf www.missbraucht.org

Denise M.

…wurde im Alter von 9 Jahren vom Hausarzt sexuell genötigt und vaginal missbraucht. Sie musste einen Tag später ins Krankenhaus wegen inneren blutenden Verletzungen und hatte seitdem Angst zum Arzt zu gehen. Der Hausarzt wurde bis heute nicht zur Rechenschaft gezogen, weil Denise aus Schamgefühl geschwiegen hat. Sie bekam mit 10 Jahren eine Essstörung und hat 39 Kilo zugenommen. Denise hatte sich zurückgezogen und wurde in der Schule gemobbt. Mit 15 hat sie angefangen sich zu Ritzen. Sie ist bis heute nicht in der Lage Beziehungen einzugehen. Heute ist Denise 22 Jahren jung. In einer Selbsthilfe Gruppe hat sie sich das erste Mal geöffnet und darüber gesprochen. Dieses Kuscheltier hat sie vom 7. Lebensjahr bis heute begleitet.

Zola H.

…wurde im Alter von 6 Jahren von einem Bekannten der Familie auf einer Feier intim berührt. Er berührte sie unter ihrem Kleid mehrfach und streichelte sie im Genitalbereich. Sie sagt heute, dass sie wie erstarrt war und es als sehr unangenehm empfunden hatte. Zola hat seitdem Probleme mit Berührungen durch Menschen. Sie zuckt schon zusammen, wenn ein Mensch sie auch nur auf die Schulter tippt. Zola ist heute 27 Jahre alt, glücklich verheiratet und Mutter von 2 gesunden Kindern. Sie weiß wie wichtig Kinderschutz durch Prävention ist und hat ihr Stofftier hier zur Verfügung gestellt.

Marco J.

…wurde im Alter von 7 Jahren auf dem Spielplatz von einem Mann sexuell bedrängt. Der Mann hat ihn an dem Tag einige Zeit wohl beobachtet und hat Marco dann zu sich gerufen. Er überredete Marco mit zum Busch zu kommen, da er ihm etwas zeigen wollte. Marco ging nichts ahnend mit. Der Mann hat dann seine Hose aufgemacht und an sich vor ihm herumgespielt. Dabei ist der Mann auch zum Höhepunkt gekommen. Der Mann sagte zu ihm, dass er zu ihm nach Hause kommt und mit ihm kuscheln werde. Dann sei er weggegangen. Marco hat erst mit 16 verstanden was dort passiert ist. Da er es seinen Eltern aus Angst, dass der Mann wieder kommt und Schamgefühl nie erzählt hat. Nur seinem Stofftier, welches er hier zur Verfügung gestellt hat, hat er von dem Vorfall erzählt.

Tobias L.

…wurde im Alter von 7–10 Jahren von einem geistlichen Lehrer sexuell genötigt. Nach jeder Messe musste Tobias mit dem Lehrer in einen Raum gehen und dem Mann an seine Genitalien reiben, weil Gott es so befohlen hätte. Erst im Alter von 10 Jahren, wurde durch einen Zufall dieses Ritual unterbrochen. Der Lehrer wurde der Gemeinde verwiesen und es wurde nie wieder darüber gesprochen. Tobias wurde Bettnässer und hatte Schwierigkeiten sich in der Schule zu konzentrieren. Tobias ist heute 27 Jahre alt und hat immer noch viele schlaflose Nächte. Er ist homosexuell und seit 14 Jahren in einer glücklichen Beziehung mit einem 20 Jahre älteren Mann. Gesprochen hat er über diesen Vorfall nur in einer Therapie wegen Depressionen. Er stellte auch sein Stofftier zur Verfügung.

Christine M.

…wurde mit 7 Jahren aus einer verwahrlosten Drogenfamilie vom Jugendamt geholt und in eine Pflegefamilie gebracht, wo sie misshandelt und gedemütigt wurde. Sie wurde schwer drogenabhängig und hatte schon mehrfache Entzüge hinter sich. Teilweise bat sie ihren Körper für Geld an, um die Sucht zu finanzieren. Dieses Stofftier hat sie sehr lange begleitet. Heute ist Christine 45 Jahre alt und ist Mutter einer 7 Jahren alten Tochter. Sie lebt mit dem Vater zusammen in einer Wohnung und betreibt ein Tattoostudio. Was passiert ist, kann sie bis heute nicht vergessen. Aber durch diverse Therapien geht es ihr jetzt etwas besser.

Laura B.

…wurde im Alter von 6 Jahren vom eigenen Opa sexuell bedrängt und mit dem Finger penetriert. Dies wiederholte sich mehrfach. Als sie Blutungen bekam und ihre Eltern herausfanden, warum sie diese mit 6 Jahren hatte, wurde der Kontakt zum Opa abgebrochen. Die Eltern haben mit ihr nie wieder darüber gesprochen. Sie hat sich mit 19 Jahren bei einer Hypnose-Sitzung, an dieses Geschehen erinnert und hatte dadurch ein Trauma. Heute ist sie 24 Jahre alt und studiert Medizin, um Menschen zu helfen. Sie sagt, dass sie diese Sache nie losgelassen hat und ihre Eltern nicht bereit waren mit ihr darüber zu reden. Ihr Opa ist, als sie 18 Jahre alt wurde, an einem Herzinfarkt verstorben. Auch sie stellte ein Stofftier zur Verfügung.

Sabrina G.

…wurde im Alter von 7–11 Jahren vom Stiefvater jahrelang sexuell missbraucht. Ihr leiblicher Vater ist bei einem Auslandseinsatz gestorben. Da war sie 5 Jahre alt. Ihre Mutter hat, als Sabrina 6 Jahre alt war, auf einer Online-Plattform einen neuen Mann kennengelernt. Dieser hat sie die ersten Jahre spielerisch mit Geschenken und Nähe abhängig gemacht und wenn ihre Mutter nicht da war, gekuschelt und geküsst. Mit aktiven sexuellen Handlungen ging es weiter. Es endete mit der Trennung der Mutter von dem Peiniger. Sie konnte da nie drüber reden. Da der Mann ihr gesagt hat, dass sonst ihre Mama traurig ist. Sie ging mit dem 16. Lebensjahr in Therapie wegen aggressivem Verhalten. Mit 18 Jahren konnte sie erst über das Geschehene sprechen. Sabrina ist heute 25 Jahre jung und immer noch deswegen in Therapie. Sie hat mehrere Suizidversuche hinter sich. Das Stofftier war ein Geschenk von ihrem Peiniger, es erinnert sie an die Dinge, die passiert sind.

Markus R.

…wurde im Alter von 6–11 Jahren in der Schule von gleichaltrigen Kindern gemobbt. Dies ging von Mobbing mit der Zeit immer mehr in körperliche Gewalt über. Seine Eltern und auch sonst wer interessieren sich nicht für ihn. Mit 11 Jahren versucht sich Markus das Leben zu nehmen, indem er vor ein fahrendes Auto sprang. Der Fahrer konnte jedoch ausweichen. Durch das Schwänzen der Schule lernte Markus ein paar Jungs einer Gang kennen. Er wurde kriminell sowie drogenabhängig. Heute ist Markus 43 Jahre alt und arbeitet als Streetworker. Er versucht für Kinder und Jugendliche ein Freund und Vater zu sein. Des Weiteren fungiert er an einer Schule als Vertrauensperson und Mobbing beauftragter, um heranwachsende Kinder in die richtige Bahn zu bringen.

Marry P.

…wurde im Alter von 10 Jahren von einer Betreuerin vaginal misshandelt. Marry´s Mutter suchte kurzfristig über eine digitale Kleinanzeigen-Plattform nach einer Betreuung, da sie beruflich für 2 Tage in eine andere Stadt musste. Weiteres familiäres Umfeld war leider nicht vorhanden, worauf sie hätte zurückgreifen können. Die auserwählte ältere Dame verging sich die Tage mehrfach an Marry. Sie konnte nie mit ihrer Mutter darüber reden, da sie das Gefühl hatte, dass sie ihr sowieso schon genug Last war. Heute ist Marry 21 Jahre alt und hat ganz frisch eine Therapie angefangen, um das erlebte aufzuarbeiten. Sie ist zudem im Kinderschutz aktiv.

Helene U.

…wurde im Alter von 7–11 Jahren von den eigenen Eltern zum Sex angeboten und dabei gefilmt. Ein tödlicher Verkehrsunfall ihrer Eltern im Alter von 11 Jahren war Helene´s Glück im Unglück. Sie kam zu Pflegeeltern. Helene hat durch das Erlebte jedoch eine psychische Störung entwickelt und sich nie richtig über das kindliche Denken weiterentwickeln können. Helene ist heute 43 Jahre alt und befindet sich einer Pflegeeinrichtung.

Adrian W.

…wurde im Alter von 7 Jahren vom Sportlehrer dazu genötigt, ihn per Hand zu befriedigen und dabei gefilmt. Diese Erinnerungen haben ihn sehr stark geprägt und er hat nach und nach im jugendlichen Alter auch eine Neigung zu kleinen Jungs festgestellt. Im Alter von 22 Jahren missbrauchte er einen Jungen aus seinem familiären Umfeld. Nach der Tat versuchte er sich das Leben zu nehmen, bei dem Versuch vor eine Bahn zuspringen, wurde er von Passanten gehindert. Er war 2 Jahre lang in einer geschlossenen Psychiatrie. Heute ist Adrian 28 Jahre alt und befindet sich weiterhin in psychiatrischer Behandlung.

Ali A.

…wurde im Alter von 6 Jahren von der eigenen Tante verführt und sexuell missbraucht. Diese erste sexuelle Erfahrung hat ihn nie losgelassen und er konnte sich nie auf seine heterosexuelle Neigung einlassen. Er ist heute 37 Jahre alt, arbeitet als Naturforscher und Verwaltungsbeamter, lebt alleine und in sich gekehrt.

Vladimir O.

…wurde im Alter von 9–10 Jahren, nach dem Tod der Eltern durch einen Autounfall vom Jugendamt in eine Einrichtung gebracht und dort von älteren Kindern mehrfach misshandelt. Diese Erfahrungen haben ihn stark geprägt. Er wurde kriminell und Drogen abhängig. Er hat die Schule abgebrochen und lebt heute mit Arbeitslosengeld 2 und dealt nebenbei mit Drogen.

Lukas R.

…wurde im Alter von 6 Jahren mit anderen Kindern vom Eishockeylehrer in der Umkleide, nackt ausgezogen und mussten den Lehrer oral befriedigen. Durch das politische starke Umfeld des Täters wurde diese Tat von den Eltern nie zur Anzeige gebracht. Die Opfer wurden mit ihrer Erfahrung alleine gelassen. Lukas ist heute Familienvater von 3 Kindern und in einem Motorradclub setzt er sich aktiv gegen den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ein.

Paul T.

…wurde im Alter von 5 Jahren in einem Familienurlaub von einem unbekannten Mann nackt fotografiert und musste den Mann sexuell per Hand befriedigen. Diese Tat wurde zur Anzeige gebracht, jedoch aus Mangel an Beweisen fallen gelassen. Die Erfahrung, die Paul machen musste, wurde nie aufgearbeitet. Seine Eltern ließen ihn damit alleine stehen. Paul hat heute noch mit seiner posttraumatischen Belastungsstörung zu kämpfen. Er ist nun 21 Jahre alt und hat gerade seinen 4. Suizidversuch hinter sich.

Fatima Z.

...wurde im Alter von 9 Jahren zwangsverheiratet und von ihrem 35 Jahre älteren Ehemann jahrelang vergewaltigt. Im Alter von 19 Jahren hat sie mit 2 Kindern den Schlussstrich gezogen und sich von ihrem Mann getrennt. Weil sie nicht wollte, dass ihre beiden Mädchen das gleiche Schicksal ereilt. Ihre ganze Familie und freundschaftlicher Umkreis hat sich von ihr abgewandt. Sie ging mit ihren Mädchen ins Frauenhaus. Heute ist Fatima 43 Jahre alt und Erzieherin in einer Einrichtung für körperlich sowie geistig behinderte Kinder. Durch die aufgebrachte Stärke hat Fatima es geschafft, ihre Mädchen nun eine offene Zukunft haben und selber entscheiden können, wen sie lieben und heiraten wollen.

Silke O.

...wurde im Alter von 5 Jahren, auf von einem Mann mittleren Alters auf einem Campingplatz in einen Wohnwagen gelockt und sexuell missbraucht und dabei gefilmt. Sie erzählte ihrer Mutter davon, die das Geschehen mit dem Kommentar: „Heule nicht herum, da bist du selber Schuld dran.“ abwertete. Silke zog sich stark zurück. Mit 10 Jahren fing sie sich an selbst die Arme und Beine aufzuritzen. Mit 12 Jahren war sie als Prostituierte auf dem Babystrich unterwegs. Immer auf der Suche nach Liebe setze sie sich psychische und körperliche Schmerzen aus. Heute ist Silke 51 Jahre alt, hat 4 erwachsene Kinder, zu denen sie keinen Kontakt hat. Sie ist stark abgemagert und dem Alkohol- und Drogenkonsum verfallen.

Semira I.

…wurde im Alter von 11 Jahren auf dem Nachhauseweg von einem Mann vergewaltigt. Nach der Tat lud, der man Samira komplett entkleidet in einem Wohngebiet ab. Benommen und geschändet wurde sie von Passanten gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Ihre Eltern traten an sämtliche Medien heran, um den Täter zu finden. Heute ist Samira 19 Jahre alt. Der Täter ist noch immer auf freiem Fuß. Die Ohnmacht des Geschehens und der Medienhype haben alles in den Fokus gestellt. Samira wurde gänzlich vergessen. Vor einem halben Jahr hat Samira den Entschluss gefasst, eine Therapie zu starten, um ihrem Leben wieder etwas Lebensgefühl zu geben.

Leyla G.

...wurde im Alter von 13 Jahren von einem Reitlehrer nach einem Wutausbruch in der Sattelkammer eingesperrt, mit der Gerte geschlagen und sexuell missbraucht. Mit Schamgefühl und Pein über die Tat, ging Leyla nach Hause. Sie erzählte ihren Eltern nichts. Leyla zog sich zurück aus dem sozialen Leben. Ihre Eltern waren nur verwundert, dass sie keinen Reitunterricht mehr wahrnehmen wollte, ansonsten waren sie beruflich zu beschäftigt, um die Veränderung bei Leyla festzustellen. Leyla hat nie wieder das Vertrauen zu Männern finden können. Heute ist sie 24 Jahre alt und lebt in einer homosexuellen Beziehung. Ihre Freundin unterstützt Leyla bei der Aufarbeitung ihrer Erfahrung in einer Psychotherapie.

Kastania E.

…wurde im Alter von 4 Jahren von einer Aufsichtsperson, zu Hause über Wochen spielerisch sexuell missbraucht. Da ihre Eltern arbeiten gehen mussten, war es nicht möglich sie zu beaufsichtigen. Der nette Nachbar bot sich an, auf sie aufzupassen. Erst fing es nur mit kitzeln an, es ging über zum Kuscheln und endete beim gemeinsamen Baden, bei dem sie ihm im Intimbereich befriedigen musste. Als die Mutter zufällig früher nach Hause kam, ist das aufgedeckt worden. Der Mann erhielt eine Strafanzeige. Der Vater von ihr hat den Mann ins Koma geschlagen und saß deswegen 7 Jahre im Gefängnis. Der Täter selbst hat eine 3-jährigen Bewährungsstrafe erhalten. Kastania hat bis heute eine Bindungsstörung mit Männern. Sie hat einige Therapien durchlebt und versucht ihr Leben mit ihrer Mutter zusammen positiv zu gestalten.

Magdalena J.

…wurde im Alter von 7 Jahren von einem älteren Mann entführt und über mehrere Wochen sexuell missbraucht und vergewaltigt. Auf dem Nachhauseweg wurde Magdalena von einem fremden Mann angesprochen und in ein Auto gelockt. Er ist mit ihr zu sich nach Hause gefahren und hat sie dort mehrfach sexuell gedemütigt, missbraucht und auch vergewaltigt. Er hatte sie auch anderen Männern angeboten. Einer davon ist damit zur Polizei gegangen und hat so weitere Taten verhindern können. Der Mann bekam eine 13-jährige Haftstrafe. Sie entwickelte eine Essstörung und konnte nichts mehr essen. Sie ist seit dem in einer Einrichtung für psychisch Kranke Menschen, da sie ohne Betreuung nicht in der Lage ist für sich selbst zu sorgen.

Milena B.

…wurde im Alter von 12–14 Jahren im Internet, von einem Aushilfslehrer (38) verführt und beim Treffen mehrfach sexuell missbraucht. Ein Aushilfslehrer sollte im Internet Ihr helfen bei, erlernen eine Fremdsprache. Dieser machte Ihr immer wieder Komplimente und verlangte Bilder in erotischen Posen. Sie ging darauf ein und es kam zum Treffen, wo er sie dazu brachte mit ihr zu Sex zu haben, was sie nicht wollte, da sie noch Jungfrau war. So entstand eine Beziehung zwischen dem Mann und dem Kind. Erst mit 14 Jahren haben es Freunde zur Anzeige gebracht und der Aushilfslehrer musste sich vor Gericht verantworten. Er bekam eine 3-jährige Haftstrafe. Milena hat eine Neigung zu älteren Männern entwickelt und ist seitdem sie 18 Jahre alt ist Sexarbeiterin und bietet auch vor einer Webcam ihre Dienste an. Sie will aufhören, aber schafft es nicht, da sie die Bestätigung der Männer braucht. Sie muss Drogen nehmen, um das alles zu ertragen.

Ella D.

…wurde im Alter 4–11 Jahre, von ihrem Opa Jahre lang spielerisch sexuell missbraucht. Über 6 Jahre wurde Ella von ihrem Opa immer wieder dazu gebracht mit ihm spielerisch sexuelle Handlungen auszuüben. Als sie 11 Jahre alt wurde, verstand sie, dass dieses Verhalten nicht normal ist. Durch ihren Bewusstseinszustand hat sie den Kontakt zu Ihrem Opa von einem Tag auf dem anderen abgebrochen. Ihr Opa ist ein Jahr später an Krebs verstorben. Sie hat bisher darüber mit niemandem gesprochen. Auch Ihre Eltern haben es bis heute nicht erfahren. Sie macht sich oft selber Vorwürfe, nicht darüber geredet zu haben. Heute mit 24 Jahren arbeitet sie mit Kindern, die durch einen Missbrauch traumatisiert sind und betreut diese in einer Einrichtung.

Nico V.

…wurde im Alter von 4 Jahren von den eigenen Eltern schwer misshandelt. Wurde unter Drogen gesetzt und kastriert. Seine Eltern waren von der Droge Crystal abhängig und haben ihn jahrelang vernachlässigt. Mit 4 Jahren wurde er von beiden Elternteilen an eine Heizung gekettet und mit einem Bügeleisen an Beinen, Armen und Rücken verbrannt. Durch seine Schreie wurde, durch die Nachbarn, die Polizei gerufen. Er wurde vom Jugendamt erst in einer Hospital Einrichtung gebracht und wenig später in eine Pflegefamilie vermittelt. Die Narben auf der Haut erinnern ihn bis heute an seine Eltern, mit denen Nico bis heute keinen Kontakt hat. Seine Eltern bekamen 10 Jahre Gefängnis, bei dem sich sein Vater nach 5 Jahren in seiner Zelle erhängt hat. Er hatte ein liebevolles Umfeld gefunden und ist heute Ingenieur für Maschinenbau, hat selber einen Sohn und eine Frau und ist glücklich verheiratet.

Jeannette F.

Wurde im Alter von 11 Jahren in einem Kaufhaus von einem Kaufhausdetektiv in der Umkleide gefilmt und beim Klauen erwischt und von diesem Sexuell genötigt. Aus einer Mutprobe hat sie Kleidung stehlen wollen, der Detektiv hat sie dabei beobachtet und sie mit in sein Büro genommen, dort musste sie sich nackt ausziehen und ihn mit der Hand befriedigen. Dann bekam sie Hausverbot und konnte gehen. Sie hat es aus Angst vor den Eltern gemacht, da sie nicht wollte, dass ihre Eltern vom klauen erfahren. Zur Anzeige gegen den Detektiv kam es niemals, zu groß war Ihr Schamgefühl. Gesprochen hat sie darüber nie.

Naila K.

…wurde im Alter von 12 Jahren von 3 Jungen Männern (19.20,21), über Stunden vergewaltigt und dabei gefilmt. Auf dem Weg vom Jugendzentrum, nach Hause wurde sie von 3 jungen Männern festgehalten und dazu gezwungen die Männer Oral zu befriedigen, weil das nicht so funktionierte, wie die Jungs sich das vorgestellt haben, wurden sie aggressiver und haben sie Vaginal und Anal mehrfach vergewaltigt und dabei gefilmt. Sie wurde dann mit Drohungen und Schlägen, halb ausgezogen zurückgelassen. Ein Passant fand sie nach einigen Stunden und rief einen Rettungswagen. Die Polizei ermittelte nach einigen Tagen die Täter, da die Videos im Internet aufgetaucht sind. Die Täter erhielten jeweils eine Haftstrafe von 3 bis 5 Jahren. Naila ist heute 22 und hat bereits 3 Selbstmordversuche hinter sich. Sie ist Tabletten abhängig und schwer depressiv. Bis heute ist sie nicht in der Lage, ohne Begleitung Ihr Zuhause zu verlassen. Trotz stationärer Therapie hat sie tägliche Angststörungen. Die Prognose der Ärzte ist, dass Naila frühestens in 10 Jahren in der Lage sein wird, alleine für sich sorgen kann.

Constanze D.

…wurde im Alter von 6–8 Jahren vom Klavierlehrer sexuell missbraucht. Der Klavierlehrer kam jede Woche einmal, nicht nur die Hände am Klavier, sondern an Constanzes Körper berührten diese, bei jeder Begegnung. Er war sehr dominant und fordere sie auf, dass sie bei jeder Stunde ein Kleid oder Rock tragen müsse und unten drunter nichts anziehen dürfe. Mit 8 Jahren, musste sie unter dem Klavier knien und ihn Oral befriedigen. Es kam die Reinigungskraft in diesem Moment in das Zimmer und hat dies sofort den Eltern berichtet. Der Klavierlehrer wurde angezeigt und bekam eine Bewährungsstrafe. Verlor alle seine Schüler und nahm sich wenig später das Leben. Constanze hat seitdem nie wieder Klavier gespielt. Ihre Eltern waren mit Ihr vorsorglich bei einigen Psychologen. Sie hat es irgendwie verarbeitet aber nie vergessen. Sie studierte Kunst und arbeitet in der Kunstgalerie ihrer Eltern.

Johannes C.

…wurde im Alter von 9 Jahren von 3 älteren Männern in eine Wohnung gelockt und spielerisch sexuell missbraucht und dabei gefilmt. Johannes wollte eigentlich nur mit dem Fahrrad nach Hause fahren, aber er hatte einen platten Reifen. Spontan bot ihm ein Mann seine Hilfe an und wollte seinen Reifen flicken, dazu müsse er aber mit zu ihm nach Hause kommen. Zu Hause bei dem Mann angekommen, wurde ihm gesagt, von 2 weiteren Männern, die vor Ort waren, das er kein Junge sei und eher ein Mädchen, er sollte beweisen das er ein Mann sei und sich ausziehen. Die Männer machten sich über ihn lustig und als er weinte, nahmen sie ihn in den Arm und trösteten ihn. Die Männer fotografierten ihn in diversen Posen und steckten ihn Finger in seinen Po und spielten an seinem Penis rum. Der Hart wurde, bis er kam. Dann kuschelten sie mit ihm, während sie alles filmten. Sie gaben ihm Geld und flickten Reifen und boten ihm an, jederzeit wiederzukommen. Er kam aber niemals wieder dahin. Er hat bis heute nur in einer Therapie Sitzung darüber gesprochen. Johannes leitet heute mit 30 Jahren, ein Modehaus für Herrenanzüge und ist in einer Homosexuellen Beziehung.

Esra T.

…wurde im Alter von 4 Jahren im Kindergarten von einer Erzieherin misshandelt. Sie wollte im Kindergarten nur fangen spielen, lief dabei eine Erzieherin unachtsam in die Waden, die dann stürzte und sich dabei leicht verletzte. Die Frau wurde so sauer, das sie Esra anschrie und am Arm in den Waschraum zehrte. Sie nahm ein Handtuch und legte es Ihr über das Gesicht und stellte die Dusche an. Die Frau sagte, sie soll sich entschuldigen bei Ihr. Esra bekam kaum noch Luft und dachte, sie würde ersticken. Die Frau stellte das Wasser ab und nahm das nasse Handtuch von Esras Kopf und drehte es zusammen und schlug mit dem nassen Handtuch Ihr auf den Rücken. Von den Schreien irritiert kam eine weitere Erzieherin dazu und unterbrach die Misshandlung. Die Frau wurde freigestellt und wenig später entlassen. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde gegen Geldauflage eingestellt. Esra leidet bis heute im Alter von 29 Jahren unter den folgen dieser traumatischen Erfahrung. Trotz mehrfacher Therapien hat sie Probleme mit Enge und bekommt in engen Räumen Panikattacken.

Lisbeth Y.

…wurde im Alter von 13 Jahren durch eine fremde Person im Internet bedrängt und erpresst. Sie chattete in einem Chat für gleichaltrige und eine angebliche gleichaltrige Person, nahm mit ihr Kontakt auf und fragte erst intime Fragen und forderte dann Bilder von ihr. Ein paar Bilder versendete sie mit einem Messenger, dann wollte diese Person auch Nacktbilder haben und wenn sie diese nicht senden würde, würde die Person ihre Bilder verändern und ihren Klassenkameraden zeigen und alle würden sich über sie lustig machen, wenn sie das nicht machen würde. Lisbeth zeigte es ihrer Mutter und sie gingen mit dem Chatverlauf und den Daten zur Polizei. Wenige Wochen später kam heraus, dass es ein Mann im Alter von 59 Jahren war, der sich in dem Chat als 14-jähriges Mädchen ausgegeben hatte. Er war schon mehrfach aufgefallen und konnte nun verurteilt werden. Wegen Besitz und Anfertigung von Kinderpornografie sowie Cyber-Grooming. Lisbeth ist mit dem Schrecken davon bekommen und war sehr froh, dass sie es ihrer Mutter erzählt hat. Sie ist heute 21 Jahre alt und macht eine Ausbildung zur Polizistin.

Frederik L.

…wurde im Alter von 1 Jahr als Menschenopfer zu einer Messe gebracht und wurde mit einem Messer misshandelt. Frederik hat lange Narben auf seiner Haut, sehr tiefe schnitte, die vernarbt sind. Er weiß nur aus Erzählungen was ihm als er 1 Jahr alt war passiert ist. Seine Eltern wollten Satan auf einem Friedhof beschwören und brauchten Blut von einem Menschenopfer. Sie wollten Satan Ihr eigenes Kind opfern um an übermenschliche Kräfte zu gelangen. Sie haben Fredrik an Beinen, Bauch, Rücken und Armen mit einem Anglermesser aufgeschnitten. Er schrie so laut, das einen Friedhofsmitarbeiters auf die Messe aufmerksam wurde und die Polizei rief. Frederik kam in die Notaufnahme und wuchs seitdem bei seiner Oma und Opa auf. Seine Eltern bekamen eine 8 Jahres Gefängnisstrafe. Zu seinen Eltern hat er bis heute keinen Kontakt. Er studiert Theologie und ist mit seinen 27 Jahren selber Vater geworden. Seinem Kind würde er so was nie antun.

Dagmar P.

…wurde im Alter von 7–10 Jahren von seinen Mitschülerinnen gemobbt und hat sich versucht das Leben zu nehmen. Dagmar war mit 7 etwas pummeliger und wurde deswegen von ihren Mitschülerinnen ständig wegen ihres Gewichtes aufgezogen und herabgewürdigt. Mit 10 Jahren war es sogar so schlimm, dass sie ihre Sachen nach dem Sportunterricht geklaut haben und sie nur noch mit einem Handtuch bekleidet war. Zum Glück gab Ihr die Sportlehrerin Ersatzkleidung. Für sie war es so schlimm, dass sie zu Hause versucht hat, sich die Pulsadern aufzuschneiden. Das Mobbing endete, da sie ein Jahr in eine geschlossene Einrichtung untergebracht wurde. Mit 22 ist Fitnesstrainerin für fülligere Menschen geworden. Sie versucht Menschen zu motivieren, ohne diese zu bewerten. Vielen konnte sie schon helfen. Da sie es selber erlebt hat, wie es ist ausgegrenzt zu werden.

Christopher H.

…wurde im Alter von 6–9 Jahre, von seinem Vater jahrelang misshandelt und gedemütigt. Christopher wuchs ohne Mutter, bei seinem Vater auf. Dieser hatte seinen Job als Busfahrer verloren, weil er Alkoholiker war. Mit 6 Jahren fing er an Christopher stets und ständig zu demütigen und zu beleidigen. Oft griff er ihn grundlos an und schlug ihn mit der Faust oder trat ihn, bis Christopher ohnmächtig wurde. Als Christopher 9 Jahre alt war, hat sein Vater ihn aus Wut, eine Weinflasche auf dem Kopf geschlagen. Dies führte zu einer Schädelfraktur. Sein Vater rief den Notarzt und behauptete, dass er die Treppe heruntergefallen sei. Im Krankenhaus zogen sie Glassplitter aus seiner Kopfhaut, das Jugendamt wurde eingeschaltet. Grüne und blaue Flecke am ganzen Körper wurden festgestellt. Von nun an Lebte Christopher bei seiner Tante. Er traf mit 12 die falschen Menschen und wurde kriminell. Er klaute Autos und brach in Geschäfte ein. Mit 16 Jahren wurde er verurteilt. Nach einer Jugendstrafe kam er mit 20 Jahren wieder aus dem Jugendgefängnis raus und lernte eine junge Frau kennen, die ihm half seine Aggressionen mit Sport zu bewältigen. Er ist heute 34 und als Sozialarbeiter / Streetworker tätig und hilft jugendlichen Menschen, die auf der Straße leben, dort wieder

Anne I.

...wurde im Alter von 5–10 Jahren von ihrem Bruder sexuell missbraucht. Ihr Bruder war damals als sie 2 Jahre alt war, bereits 14 Jahre alt. Es fing an als er sie badetet, mit dem Finger drang er öfters in ihre Scheide ein. Im Laufe der Jahre wurden der sexuelle Missbrauch immer mehr, bis zum Geschlechtsverkehr. Es hörte auf, als ihr Bruder mit 19 Jahren zur Bundeswehr ging und sich dort 10 Jahre verpflichtete. Sie schwieg darüber und erzählte es nie ihren Eltern. Sie wusste nicht das es falsch sei. Denn es passierte immer spontan. Sie hatte mit 20 Jahren einen Nervenzusammenbruch, als sie das erste Mal ihren Bruder wieder sah. Seitdem ist sie in therapeutischer Behandlung wegen schwerer Depressionen. Erst in den therapeutischen Sitzungen hatte sie Erfahren, was das alles bedeutet und was es mit ihr gemacht hat. Sie ist heute 26 Jahre und arbeitet als Lehrerin in einer Grundschule.

Florian L.

...wurde im Alter von 6-16 Jahre, von seiner Mutter jahrelang misshandelt und gedemütigt. Florians Mutter hätte sich lieber eine Tochter gewünscht. Die Enttäuschung war so groß, das sie Florian im Alter ab 6 Jahren lieber weibliche Kleidung anzog. Er musste zuhause Röcke und Kleider tragen. Wenn er es nicht tat wurde er von ihr im Wandschrank eingesperrt. Er wurde von ihr geschminkt und gestylt, auch wenn er das nicht wollte. Er hat darüber nicht gerne geredet. Er arbeitet seitdem er 20 Jahre alt ist in einer Bar und verkleidet sich gelegentlich als Dragqueen.